english  français  español  italiano  portuguese


Sie möchten gerne auf
dieser Seite
werben ... weiter

Allgemeine Geschäftsbedingungen von
finisher concepts - Philipp Gut, Matthias Heim, Ralf Wodopia GbR

Stand: August 2004

I. Anwendungsbereich

  1. Sämtliche Leistungen von finisher concepts – Philipp Gut, Matthias Heim, Ralf Wodopia GbR (nachfolgend „finisher concepts“ genannt) erfolgen ausschließlich auf Grundlage der nachstehenden Geschäftsbedingungen.

  2. Diese Geschäftsbedingungen gelten zudem für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

  3. Änderungen und Ergänzungen gelten nur, insoweit sie von finisher concepts ausdrücklich und schriftlich anerkannt worden sind.

  4. Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.

II. Anmeldung zu Veranstaltungen/Teilnahmegebühren

  1. Die Anmeldung zu Veranstaltungen von finisher concepts bedarf der Schriftform und ist unwiderruflich. Nach der Anmeldung geht dem Teilnehmer per Post oder E-Mail eine Teilnahmebestätigung zu.

  2. Mit Erhalt der Teilnahmebestätigung wird die Teilnahmegebühr fällig, die bar entrichtet oder auf das Konto von finisher concepts überwiesen werden kann. Erst mit vollständigem Eingang dieser Teilnahmegebühr kommt der Teilnahmevertrag mit finisher concepts zustande, vorher besteht kein Anspruch auf Teilnahme.

III. Rücktrittsrechte bei Veranstaltungen

  1. finisher concepts behält sich vor, das jeweilige Seminar bis 48 Stunden vor Beginn der Veranstaltung abzusagen und vom Vertrag zurückzutreten, wenn die ausgeschriebene Mindestteilnehmerzahl bis zu diesem Zeitpunkt nicht erreicht ist. In diesem Fall wird dem Teilnehmer die entrichtete Teilnahmegebühr in voller Höhe zurückerstattet.

  2. Der Vertragspartner kann von dem mit finisher concepts geschlossenen Vertrag bis sieben Tage vor Beginn der Veranstaltung zurücktreten. In diesem Fall wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Vom siebten Tage an wird bei Stornierung die gesamte Teilnahmegebühr berechnet, ebenso bei Nichtteilnahme. Bei Nennung und Teilnahme einer Ersatzperson entfallen die Stornokosten.

IV. Leistungsumfang bei Veranstaltungen

  1. finisher concepts verpflichtet sich den Teilnehmern gegenüber zu einer Leistung, die sich nach der Inhaltsbeschreibung der angebotenen Veranstaltung richtet. Nachträgliche Änderungen einzelner Seminarbestandteile sowie der Ersatz eines oder mehrerer Referenten durch eine andere Person sind aus triftigen Gründen gestattet, etwa bei kurzfristigen, nicht von finisher concepts zu vertretenden Absagen, sofern sie den Gesamtzweck der Veranstaltung nicht wesentlich beeinträchtigen.

V. Leistungsumfang bei Trainingsberatung

  1. Die Zusendung der Trainingspläne durch finisher concepts erfolgt schnellstmöglich per E-Mail, sofern nicht anders vereinbart.

  2. Trainingspläne werden in der Regel in einem festen Rhythmus versandt, der neue Plan wird vor Ablauf des alten Plans versandt.

VI. Vergütung bei Trainingberatung

  1. Die Höhe der Vergütung für die Trainingsberatung, insbesondere Trainingspläne, richtet sich nach dem vereinbarten Entgelt.

  2. Die Vergütung wird mit Empfang der Trainingspläne oder Erbringen der Trainingsberatung in einer sonstigen Form ohne Abzug fällig.

VII. Kündigung bei Trainingsberatung

  1. Ein Vertrag mit dem Zweck der Trainingsberatung oder zur Erstellung von Trainingsplänen kann jederzeit durch den Vertragspartner gekündigt werden.

VIII. Haftung

  1. Die Haftung von finisher concepts, einschließlich ihrer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen, bei Veranstaltungen oder allen sonstigen Leistungen, bspw. Trainingsberatung und Trainingspläne, richtet sich nach den folgenden Maßgaben:

  2. Schadensersatzansprüche gegenüber finisher concepts, ihren gesetzlichen Vertreter und Erfüllungs- bzw. Verrichtungsgehilfen infolge von Pflichtverletzungen oder wegen unerlaubter Handlung sind auf Fälle grober Pflichtverletzung und Vorsatz beschränkt, sofern im folgenden nichts Abweichendes geregelt ist.

  3. Eine Haftung für Folgen höherer Gewalt (etwa Streiks, Aussperrungen, Feuer, Überschwemmungen, Unwetter, Unterbrechung der Stromversorgung usw.) sowie für sonstige Ursachen, die nicht von finisher concepts zu vertreten und trotz Wahrnehmung ordnungsgemäßer Sorgfalt nicht zu verhindern sind, ist ausgeschlossen.

  4. Die Haftungsbeschränkungen und -ausschlüsse dieser Ziffer 8 gelten nicht, sofern finisher concepts eine Garantiehaftung trifft oder vorsätzlich oder fahrlässig verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit betroffen sind.

  5. Zur Verdeutlichung der vorstehenden Ziffern wird darauf hingewiesen, dass es sich bei den Trainingsplänen von finisher concepts lediglich um Vorschläge handelt, wie der Athlet sein Training gestalten kann. Die Ausarbeitung der Pläne durch finisher concepts erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen. Der Vertragspartner verpflichtet sich, das Training sofort zu unterbrechen, wenn gesundheitliche Probleme, z.B. Erkrankungen, Überforderungen, Unverträglichkeiten oder sonstige Bedenken auftreten, und finisher concepts davon in Kenntnis zu setzen, damit die Trainingspläne angepasst werden können.

  6. Was die für Veranstaltungen notwendige Sporttauglichkeit betrifft, sichert der Vertragspartner zu, dass seines Wissens nach keine gesundheitlichen Bedenken gegen seine Teilnahme an der von finisher concepts angebotenen Veranstaltung bestehen. Treten nach der Anmeldung Umstände ein, die hieran etwas ändern könnten, so hat der Teilnehmer finisher concepts davon unverzüglich in Kenntnis zu setzen. finisher concepts behält sich vor, den Vertragspartner insgesamt oder teilweise von der Veranstaltung auszuschließen, wenn dieser wahrheitswidrige Angaben macht, auf notwendige Angaben verzichtet oder der begründete Verdacht besteht, daß der Teilnehmer zur Durchführung der Veranstaltung nicht in der Lage ist.

IX. Versicherungsschutz

  1. finisher concepts versichert nicht gegen die mit den Leistungen (Veranstaltungen, Trainingsberatung usw.) verbundenen Risiken. Es empfiehlt sich der Abschluss einer Haftpflicht- und Unfallversicherung durch den Vertragspartner selbst.

X. Eigentumsvorbehalt

  1. Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises bleibt gelieferte Ware Eigentum von finisher concepts. Das Eigentum geht erst dann auf den Vertragspartner über, wenn er seine Verbindlichkeiten aus der Geschäftsverbindung mit finisher concepts getilgt hat.

XI. Datenschutz

  1. Die erfassten Daten dienen ausschließlich der Erstellung der Trainingspläne sowie der Abwicklung der geschäftlichen Vorgänge. Eine Weitergabe der Kundendaten an Dritte findet nicht statt. Sie können nur von mit der Betreuung befassten Trainern von finisher concepts eingesehen werden. Alle Personendaten, die finisher concepts über Vertragspartner erhält, darunter auch alle Angaben in dem Athletenbogen, dienen nur zum Beantworten von Fragen und der Gestaltung einer optimalen Betreuung und werden nicht an Firmen oder Dritte weitergegeben. Sämtliche Daten, die finisher concepts aus Trainingsprotokollen erhält, stehen statistischen Auswertungen zur Verfügung, können aber nicht in Verbindung mit dem Namen des Vertragspartners gebracht werden

XII. Geltendes Recht/Erfüllungsort/Gerichtsstand

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden keine Anwendung.

  2. Sofern der Vertragspartner Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Erfüllungsort und Gerichtsstand Heidelberg am Neckar. Ein etwaiger ausschließlicher Gerichtsstand bleibt unberührt

 

 

 

 

 

 

© finisher concepts  | Top